Großformat Kalender Tibet 2017


 
 

Großformat Kalender Tibet 2017

Für den Kalender Tibet 2017 bereiste der Fotograf Olaf Schubert wieder die unterschiedlichsten Landes­teile der tibetischen Hochebene. Schwer­punkte der Reisen waren die Hauptstadt Lhasa und Klöster in Zentraltibet, sowie der heilige Berg Kailash in Westtibet und die ehemalige Provinz Amdo in Osttibet. Seine Landes­­kenntnisse und intensiven Kontakte zur Bevölkerung zeigen sich in seinen beeindruckenden, lebendigen Fotos. Dreizehn herausragende Aufnahmen hat Olaf Schubert für seinen Kalender TIBET 2016 (Großformat 48,5 x 44 cm) ausge­wählt. Wie in jedem Jahr wechseln Natur­auf­­nahmen mit Szenen aus dem Alltags- und Kloster­leben. Dazu gibt es ein internationales Kalenda­rium und er­klä­ren­de Infor­mationen auf Deutsch, Englisch und Franzö­sisch. Die brillanten Fotos kommen auf dem hoch­wer­­tigen Kunstdruck­papier optimal zur Geltung (13 Motive mit Spiral­bindung). Der Tibet-Kalender von Olaf Schubert erscheint nun zum fünfzehnten Mal und ab sofort im Kahl Verlag.

Die brillanten Fotos kommen auf dem hochwertigen Kunstdruckpapier optimal zur Geltung (13 Motive mit Spiralbindung).
Kalender Tibet 2017, Großformat (48,5x44cm)

Kalender bestellen bei Kahl Verlag

Kalender bestellen bei amazon


Rezension zu den Vorjahreskalendern:

"Belichtete Inspiration und Lebensbeziehung

Die dreizehn Aufnahmen tibetischer Wirklichkeit und Sehnsucht, großformatig zur Ordnung des Jahres zusammengestellt, zeugen von der innigen Beziehung des Fotografen Olaf Schubert zu Land und Leuten, aber auch von kulturellen Tiefgang. Anders ließen sich diese Aufnahmen großer Sensibilität gegenüber der im höchsten Land der Welt lebenden Menschen und deren Lebenssituationen kaum erzeugen.

Auch die Landschaften sind offensichtlich in der Auseinandersetzung mit Lichtstimmung und Ausdrucksziel aufgenommen, wirken geheimnisvoll und begeisternd, wecken Sehnsucht und lassen die Betrachtenden ein wenig erahnen, wie großartig das weite Land ist und wie tief gläubig die Tibeterinnen und Tibeter ihren Alltag meistern.

Eine Klosteranlage im Morgenlicht, spirituelle Rituale, zentraltibetische Landschaften, Lebensalltag und wirklichkeit, Hinweise auf Vergangenheit und Zukunft, Gelebter Glaube - ein ganzes Jahr kann man wieder nacherleben, wie das von den Chinesen nach wie unterdrückte und in Nationaler Gefangenschaft gehaltene Volk seinen Überlebenskampf führt.

Der Kalender ist erneut ein stiller Impuls, sich für die Rechte der Menschen in einer der schönsten Regionen der Welt einzusetzen, die Vision einer Friedenszone Wirklichkeit werden zu lassen. Möge diese Idee obsiegen."
© 12/2007, Redaktionsbüro Geißler, Uli Geißler, Freier Journalist, Fürth/Bay.

"Es ist ein unendlich weites Land und doch spürt man, dass der Fotograf Olaf Schubert ganz nah dran war: an der Landschaft, den Tieren, den Menschen. Er war mittendrin im Geschehen, schafft die Überwindung der geographischen und kulturellen Distanz. Beim Blättern gehört man schon fast dazu, ist mit dabei, wenn die Nomaden übers Eis schlittern, die Gläubigen sich niederwerfen, Dächer gestampft und Gebete gemurmelt werden. Man hört geradezu die dumpfen Gesänge, das trockene Klopfen der Gebetstrommeln und die zart-scheppernde Klingeln der großen Schellen und ständig rauscht der unaufhörlich pfeifende Wind. Ein ganzes Jahr die höchste Lebensregion der Welt erleben - das kann man mit Olaf Schuberts Kalender."© 12/2006, Uli Geißler, Freier Journalist, Fürth/Bay.

 
 
HomeLive-Reportagen | Publikationen | Fotografie | Aktivitäten | Kontakt      copyright © 2017 Olaf Schubert | Impressum